INNOCAD Architecture: 100 x Steiermark – Museum für Geschichte - best architects 19

INNOCAD Architecture

100 x Steiermark – Museum für Geschichte

best architects 19

interior work

Place

Graz / Austria

Photos

Paul Ott

Description

Das Projekt im Museum für Geschichte Graz umfasst die Gestaltung des Eingangs im Erdgeschoss sowie der Dauerausstellung im Palais Herberstein, einem historisch relevanten Gebäude im Stadtzentrum. Für den einst wenig sichtbaren Innenhof wurde ein eiserner «Teppich» maßgeschneidert, der die Besucher über den historischen Steinboden leitet und eine Plattform zum Entdecken schafft. Das Eingangsgewölbe wird durch eine Lichtinstallation der renommierten Künstlerin Brigitte Kownaz inszeniert. 

 

Die Dauerausstellung «100 x Steiermark» ist gestalterisch eine künstlerisch-räumliche Intervention, welche 100 Objekte aus 100 Episoden der letzten 1000 Jahre in der Geschichte des Landes, präsentiert. Für die eindrucksvollen Prunkräume im zweiten Stock des Palais wurde ein Raum reflektierendes Konzept umgesetzt, das ausschließlich gläserne, teils verspiegelte Einbauten beinhaltet. Angelehnt an eine «gedeckte Geschichtstafel» spiegelt diese Installation die historische Nutzung der Räume wieder und ist gleichzeitig Objektträger. Die präzise proportionierten Kompositionen aus Glas, Spiegel und Licht bieten eine schwebende Bühne für die vielfältigen Inhalte, welche diverse Betrachtungswinkel generiert. Die ganzheitliche Erfahrung ist eine metaphorische und formale Reflexion von Raum, Zeit und Existenz, die die Grenzen zwischen Inhalt und Besucher verschwimmen lässt. Raum, Möbel, Objekt und Betrachter fließen ineinander und werden Teil der Ausstellung mit der Fragestellung: «Was kommt? Was bleibt?»