udo heinrich architekten: Lokalbahnhof Ostermiething - best architects 19

udo heinrich architekten

Lokalbahnhof Ostermiething

best architects 19

other buildings

Place

Ostermiething / Austria

Photos

Udo Heinrich

Description

Der Bahnhofsneubau ist in drei Nutzungszonen gegliedert: Er verfügt über einen Bahnsteig für die Lokalbahnzüge, eine Servicezone in der Mitte und den Haltebereich für die Busse. Die Servicezone wirkt dabei wie ein großer Filter zwischen Bahnsteig und Bushaltebereich. Warteraum, Sanitärräumlichkeiten, der kleine Bäcker, Personalraum und Technikraum sind jeweils als eigenständige Hauskuben ausgebildet. Sie stehen auf Abstand und ermöglichen so das Durchdiffundieren der Pendler. Sie bilden außerdem die Stützkonstruktion und wirken aus der Ferne wie kleine – tradierte – Häuser. Als kleines Extra wurde ein «Sommerwarteraum» geplant: ein nach oben offener, sonnendurchfluteter Bereich mit einer großen Platane und einer geschwungenen Holzsitzbank. Das Zentrum – vom verglasten Warteraum über den Sommerwartebereich bis zum kleinen Bäcker-/Caféshop – ist stützenfrei konzipiert. 

 

Das Dach ist von großer Einfachheit: eine simple, massive (und gleichzeitig sehr dünne) Platte, die den gesamten Bereich zwischen Bahnsteig und Bushaltebereich überspannt. Sie liegt auf den Kuben der Servicebereiche auf und ist im mittleren Bereich perforiert, um den darunter liegenden Bereich mit Licht und Luft zu versorgen. Die Basis des Baus bildet eine Betonplatte, deren Oberfläche gestrahlt ist. Daraus «wachsen» die Servicekuben heraus. Sie sind ebenfalls aus Beton. Jeder Kubus ist anders bearbeitet: von geschliffen über gestrahlt bis hin zu gestockten und gespitzten Oberflächen. Trotz des gleichen Materials ergeben sich so unterschiedliche, lebendige Strukturen.