cukrowicz nachbaur

Stadtbad Dornbirn

Photo Hanspeter Schiess

Award

best architects 08

Category

other buildings

Place

Dornbirn | Österreich

Website

www.cn-architekten.at

Das Hallenbad befindet sich nahe dem Stadtzentrum und orientiert sich an der Struktur des Bestandes mit villenartiger Bebauung und parkähnlichen Gartenanlagen. Der Charakter eines städtischen Schwimmbades wird bei der Erweiterung und Generalsanierung beibehalten. Fläche und Angebot des bestehenden Hallenbades werden verdoppelt: Richtung Süden mit einer neuen Schwimmhalle und Richtung Norden mit einer neuen Saunazone. Störende Einbauten werden entfernt, Struktur und Ausdruck des Gebäudes sowie die charakteristische ansteigende Dachform des Bestandes bleiben erhalten.  

Ein völlig geschlossener schwarzer Raumkörper überragt die neue Schwimmhalle und beinhaltet von außen unsichtbar ein geometrisches Gangsystem zur Vertikalerschließung sowie ein organisch gestaltetes Röhrensystem für die Rutsche. Multimediale Effekte unterstützen die jeweiligen Bereiche optisch und akustisch. Parallel zur Servicezone wird eine neue Saunazone organisiert. Nach außen hin völlig geschlossen bewahrt dieser Gebäudeteil die Intimität seiner Benutzer. Die linear geordnete zellenartige Raumstruktur wird durch fünf farbige Lichthöfe rhythmisiert und belichtet. Das unbehandelte Holz schafft bewusst direkte Verbindungen zur unbedeckten Haut des Menschen. Beim Betreten jeder einzelnen Raumzelle eröffnet sich eine eigene Welt mit unterschiedlichen Temperaturen, Farben und Düften. Schwarzer Stein für die Nassräume und Farben für die Lichthöfe sorgen für individuelle raumspezifische Stimmungen und spezielle räumliche Situationen. Die gesamte Außenhaut des Bades besteht aus differenzierten Oberflächen aus Kupfer. 

1/2