publikation
best architects 20
erschienen

Wie in den Jahren zuvor ist die neue Publikation – schon vom Umfang her – eine beeindruckende Dokumentation geworden. Auf insgesamt 416 Seiten präsentiert sie die diesjährigen Gewinner des «best architects»-Awards. Von den zahlreich eingereichten Projekten wurden 70 mit dem Label «best architects 20» ausgezeichnet. 11 Arbeiten erhielten, für ihre besonders herausragende Qualität, die Auszeichnung «best architects 20 in Gold». Die Gewinnerprojekte werden auf zwei Doppelseiten umfangreich bebildert und beschrieben.


Auch gestalterisch setzt das Buch «best architects 20» neue Maßstäbe. Nur die Besten ihres Fachs machten die Produktion der Publikation möglich. Mit großem handwerklichem Können wurde die extreme Prägung des Titels umgesetzt. Kontrastiert von dem Siebdruck mit außergewöhnlicher Leuchtkraft entsteht eine Präsenz, der man sich kaum entziehen kann. Besondere Sorgfalt und Raffinesse der Bindung verleihen nicht nur dem Buchrücken eine subtile Tiefe, sondern ermöglichen auch ein besonderes Aufschlageverhalten. Ein einzigartiges Buch, das den ausgezeichneten Projekten einen würdigen Rahmen verleiht.

Eine Hommage an den handwerklichen architektonischen Entwurfprozess.

Die diesjährige Ausgabe der best architects Publikation ist ein Spiel von Materialität, Gegensätzlichkeit und Tiefe. Der geprägte Titel mit dem leuchtorangenen Siebdruck steht dabei im Kontrast zu dem offen gebundenen Rücken, der die raue handwerkliche Buchkunst zum Bestandteil der äußeren Erscheinung macht.


Ein Novum ist der mit in den Buchblock eingebundene Buchdeckel, der ein komplett flaches Aufschlagen des Buches ermöglicht und ohne Vorsatzpapier den Inhalt frei gibt. Hier beginnt das Spiel mit der Tiefe. Das beidseitig bedruckte semi-transparente Papier gibt den Blick über mehrere Folgeseiten in die Tiefe des Buches frei. Es entstehen spannende Überlagerungen und Irritationen die die Seitenabfolgen begleiten. Eine Hommage an den handwerklichen architektonischen Entwurfprozess.