Brückner & Brückner Architekten: Lebendiges Gedächtnis | Neubau Stadtarchiv in Oberviechtach - best architects 23

Brückner & Brückner Architekten

Lebendiges Gedächtnis | Neubau Stadtarchiv in Oberviechtach

best architects 23

Öffentliche Bauten

Ort

Oberviechtach, Deutschland

Foto

Marie Luisa Jünger

Beschreibung

Das Stadtarchiv in Oberviechtach ist das Gedächtnis der Stadt, ein lebendiges Gedächtnis, denn die Archivalien sollen nicht nur gut verwahrt, sondern den Menschen auch vermittelt werden. Zwischen Marktplatz und Marktweiher bilden hier das neue Stadtarchiv sowie das Doktor-Eisenbart- und Stadtmuseum einen neuen kulturellen Stadtbaustein. Eine prominente Fehlstelle im Herzen der Stadt wurde repariert. Unsere Inspiration waren die im Oberviechtacher Stadtbild allgegenwärtigen hölzernen Scheunen. Diese Holzstadel sind ebenfalls Speicher, Lagerorte für Waren oder Naturalien. Der neue Stadel ist ein zeitgemäßes und hocheffizientes Archivgebäude mit besten technischen Voraussetzungen für die zukunftssichere Lagerung von Archivalien, für das Speichern des historischen und kulturellen Gedächtnisses der Stadt. Er ist zugleich eine monolithische Skulptur. Diese wurde mit Leichtbeton in eine hölzerne Schalung aus unterschiedlich breiten Brettern gegossen, die sich an die örtlichen Stadel anlehnen. Nach der Entfernung dieser Gussform wurde die hölzerne Struktur im gegossenen Stein sichtbar. Innen haben die Wände eine glatte Oberfläche, begleitet von regionalem Holz in warmen Tönen. Große gläserne Öffnungen bringen viel Tageslicht in die öffentlichen Räume. Dazu gehört unter anderem ein multifunktionaler heller Raum im Dachgeschoss – nutzbar als Lesesaal, Seminarraum, Veranstaltungsraum –, der einen gerahmten Blick über den Stadtweiher bietet.