LP architektur : Auferstehungskapelle - best architects 22

LP architektur

Auferstehungskapelle

best architects 22

Sonstige Bauten

Ort

Strass im Attergau, Österreich

Foto

Albrecht Imanuel Schnabel

Beschreibung

Die in der Verlängerung einer alten Schottergrube situierte Auferstehungskapelle definiert durch ihre Lage einen neuen Ort der Begegnung für Straß. Eine dem Hang entgegengestellte Betonklammer bildet den markanten Abschluss der örtlichen Topografie und definiert die Adresse der Kapelle. Ein leger ausformulierter Vorplatz führt durch einen gedeckten Zugang in den Vorraum, von dem aus man am Ende umgelenkt und von der rückwärtigen Seite in den offenen, nach oben strebenden Kapellenraum geleitet wird. Dieser erzeugt durch seine Reduktion auf Konstruktion und Materialität eine Atmosphäre, die den Alltag ausblendet und so zum Innehalten einlädt. Nach oben hin lösen sich die raumbildenden Wände in ihrer Konstruktion auf und erzeugen in Kombination mit der vertikalen Fassadenstruktur, den horizontalen Lamellen im Innenraum und dem Lichteinfall eine sakrale Stimmung und eine unverwechselbare Identität. Die Verwendung von natürlichen Materialien (Lärchen- und Fichtenholz) in Kombination mit gespitztem Beton verleiht der Kapelle ein unverwechselbares Erscheinungsbild.