Luca Selva Architekten: Gebietsentwicklung «Gishalde-Steinbille» Haus A - best architects 21

Luca Selva Architekten

Gebietsentwicklung «Gishalde-Steinbille» Haus A

best architects 21

Wohnungsbau/Mehrfamilienhäuser

Ort

Aarburg, Schweiz

Foto

Yohan Zerdoun

Beschreibung

In der Aarburger Oberstadt entwickelt der ortsansässige Franke-Konzern mit seiner Immobiliengesellschaft Artemis AG ein neues Quartier, das den Grundsätzen der 2000-Watt-Gesellschaft entspricht und beispielhaft für eine nachhaltige Entwicklung in allen Bereichen steht. Dafür wurde 2014 ein Wettbewerb über zunächst fünf Baufelder lanciert, mit dem Ziel, unterschiedliche Architekturen und Architekten für die jeweiligen Baufelder zu gewinnen. Luca Selva Architekten entschieden den Wettbewerb um das Baufeld A für sich und setzten mit dem Projekt die Vorgaben der Bauherrschaft um. Kern des Projekts ist ein kompakter Grundriss, der auf dem Kammerprinzip beruht und seine Tiefe effizient und räumlich großzügig entwickelt. Das Projekt wurde im Weiteren entlang der Anforderungen der 2000-Watt-Gesellschaft entwickelt. Vor diesem Hintergrund entstand ein charakteristischer Holzbau mit ortstypischen geschosshohen konstruktiven Holzschutzelementen, die das Gebäude horizontal strukturieren und die rot lasierten Schalungen entsprechend schützen.