Ruiz Pardo & Nebreda: Puma Energy El Salvador Headquarters - best architects 21

Ruiz Pardo & Nebreda

Puma Energy El Salvador Headquarters

best architects 21

Büro- & Verwaltungsbauten

Ort

El Salvador

Foto

Jesús Granada

Beschreibung

Das Gebäude liegt an einem Abschnitt der Panamericana in San Salvador in Sichtweite der Straße. Ein massiver Kragarm stellt einen Bezug zur Intensität des Verkehrs her, verdeutlicht die Geschäftigkeit im Inneren des Gebäudes und wirkt als innovatives Element in der Stadtlandschaft. Das Gebäude besteht aus zwei übereinanderliegenden, überkreuzten spangenartigen Volumen, die sich nach außen durch den Wechsel von Auskragungen und Hohlräumen auszeichnen. Somit ordnet und definiert eine Abfolge von Verdichtungen und Ausdehnungen die Verkehrs- und Erschließungsbereiche. Gegliedert durch Wände mit Stützpfeilern, die die Deckenplatte tragen, stellt der Bereich des unteren Volumens eine wechselnde Beziehung zur Außenwelt her. Durch diese Anordnung lassen sich parallel zu den Wänden durchgehende lineare Oberlichter zwischen den Stützpfeilern integrieren. Diese sorgen für die Belichtung. Ein vertikaler Luftraum verbindet die beiden Volumen dort, wo sie sich überschneiden, und bildet eine Sichtachse zwischen den verschiedenen Ebenen und Funktionen. In diesem Bereich fällt das Licht vertikal durch die Oberlichter ein, ganz im Gegensatz zur horizontalen Ausrichtung des offenen Bürobereichs auf der oberen Ebene. Im oberen Volumen sind die Büros und gemeinschaftlich genutzte Bereiche untergebracht. Das Tragwerk dieses Bereichs besteht aus zwei parallelen, in Längsrichtung verlaufenden Querträgern, die an beiden Enden jeweils eine Auskragung bilden. Die beiden Querträger werden durch orthogonal verlaufende Träger ausgesteift. Dieser Abschnitt betont den horizontalen Charakter des Bauwerks und nimmt durch den Blendschutz aus Stahlblechen Bezug auf den Horizont. Die Bleche dienen gleichzeitig als Stützen für die nach innen gewendet aufgehängte Fassade und als Sonnenschutz.