Meier Leder Architekten: Wohnhaus Gartenstrasse - best architects 19 in gold
Meier Leder Architekten: Wohnhaus Gartenstrasse - best architects 19 in gold

Meier Leder Architekten

Wohnhaus Gartenstrasse

best architects 19 in gold

Wohnungsbau/Mehrfamilienhäuser

Ort

Baden / Schweiz

Foto

Oliver Lang

Beschreibung

Im Umfeld grösserer Volumen behauptet sich der Ersatzneubau durch einen kräftigen Gebäudeausdruck. Seine städtebauliche Position möglichst nahe an der Strasse erlaubt es, den neu gebildeten Hofraum maximal breit auszuformulieren. Zusätzlich staffelt der offene Laubengang die Hoffassade in der Tiefe und bildet einen Puffer zu den privaten Räumen. Die Haupterschliessung ist stadtseitig durch die vorgesetzten Treppenläufe ablesbar, die auf den Zugang zum Gebäude verweisen. Die zusätzliche Aussentreppe verbindet Hofraum, Laubengang und gemeinschaftliche Dachterrasse zu einem dreidimensional erlebbaren Aussenraum als wichtigen Ort der Begegnung.


Die Wohnungen bauen auf dem Prinzip der Raumfolge als flächeneffiziente Gebäudetypologie auf und funktionieren ohne Erschliessung. Innere Verglasungen erzeugen eine hohe Durchlässigkeit sowie Flexibilität in der Nutzung. Das Jahreszeitenzimmer funktioniert als zentraler Verteilraum und lässt sich über die ganze Raumbreite öffnen. Französische Fenster zur Gartenstrasse hin sorgen für einen städtischen Charakter. Das tiefengestaffelte Holzkleid verleiht dem Wohnhaus eine warme Tönung. Im Inneren kontrastiert das geschlämmte Kalksandsteinmauerwerk mit hölzernen Verglasungen und einem eingefärbten Hartbeton.


»Mit einfachsten Mitteln wird in diesem Projekt ein urbaner Ausdruck erzeugt, der selbst stadtfremde Elemente wie Laubengangerschließung und Holzfassade zu integrieren weiß. Die Reduktion auf das Notwendige zeigt sich auch im Inneren mit der Gruppierung der Räume um ein vielfältig nutzbares Gartenzimmer, das die Wohnlichkeit atmosphärisch prägt.«

(Jury Statement)

erdgeschoss
obergeschoss
dachgeschoss
querschnitt
grundriss wohnung
lageplan

Meier Leder Architekten

»Trotz wachsender Bedeutung des interdisziplinären Arbeitens in der heutigen Berufswelt, glauben wir nach wie vor an die Wichtigkeit unserer architektonischen Verantwortung für die gestalterische Bearbeitung der gebauten Umwelt. Wir bemühen uns über eine der Tradition verpflichteten Arbeit zu einer Sorgfalt und Beständigkeit der eingesetzten Konstruktionen und Materialien zu kommen. Im Prozess des Entwerfens versuchen wir ein dafür übergeordnetes Thema für den Ort und für die spezifischen Bedürfnisse der Benutzer zu finden. Auf der Stufe der Realisation werden die Dinge bewusst auf ihre essenzielle Substanz gebracht und entwickeln sich immer im Zusammenhang zum Ganzen. Am Schluss sollte das Konzept eines Entwurfes die komplexen und oft gegenläufigen Ansprüche und Anforderungen in einer sinnfälligen und gesamtheitlichen Lösung vereinen können. Dieses Erkunden, das über die rein technische Anwendung zu den taktil, sinnlichen Eigenschaften eines architektonischen Eingriffes führt, wird in Form von inneren Bildern und Stimmungen erfasst. Ein versuchtes Aufspüren des Unscheinbaren, damit Architektur wieder zu berühren vermag.«

rolf meier, martin leder
team meier leder architekten

weitere prämierte projekte von
meier leder architekten


Tagesstrukturen Goldiland
Wohnhaus am Theaterplatz
Tagesstrukturen Ennetbaden
Büroneubau Axpo AG