Karamuk Kuo Architekten: Kompetenzzentrum für Sportwissenschaften - best architects 19

Karamuk Kuo Architekten

Kompetenzzentrum für Sportwissenschaften

best architects 19

Bildungsbauten

Ort

Lausanne / Schweiz

Foto

Laurian Ghinitoiu

Beschreibung

Das Kompetenzzentrum für Sportwissenschaften ist ein Wolf im Schafspelz. Zurückhaltend im Äusseren, passt es sich in den idyllischen Campus der Universität Lausanne ein, während es im Inneren eine Welt der Vielfalt beherbergt. Der Bau vereint vier autonome Organisationen in einem einzelnen Gebäude mit Büros, Auditorium, Cafeteria und Testlabs. Beim Entwurf eines Gebäudes von 35 bis 40 Meter Tiefe wird der dunklen Mitte üblicherweise mit einem massiven Kern oder mit einem Lichthof begegnet. Das Projekt schlägt eine dritte Alternative vor: Die Mitte ist zugleich infrastruktureller Kern und kollektiver Raum. Das Projekt besteht aus zwei unabhängigen Hälften: einem hyperrationalen, leichten Ring mit Arbeitsplätzen aussen und einer mit Service- und Aufenthaltsräumen versehenen porösen Masse im Inneren, welche gleichzeitig zur strukturellen Aussteifung dient. Der äussere Ring übernimmt die Konventionen des modularen Bürorasters und ermöglicht eine grosse Bandbreite unterschiedlicher Arbeitsplätze sowie deren Anpassbarkeit. Der poröse Kern ist ein dynamischer Raum des Austausches. Eine Abfolge gestapelter Betonvolumen nimmt die Vertikalerschliessung sowie die dienenden Räume der einzelnen Geschosse wie Archiv und Sport-Testlab in sich auf. Gleichzeitig bilden die Volumen eine Terrassenlandschaft für gemeinschaftliches Arbeiten und informelle Aktivitäten. Manchmal zurückhaltend und intim, manchmal grosszügig und grandios, werden die Räume des Atriums zur bewegten Kulisse für das kollektive Leben im Gebäude.