kit: Sicherheitszentrum Weinfelden - best architects 19

kit

Sicherheitszentrum Weinfelden

best architects 19

Öffentliche Bauten

Ort

Weinfelden / Schweiz

Foto

Ruedi Walti

Beschreibung

Das neue Sicherheitszentrum der Gemeinde Weinfelden im Kanton Thurgau fasst die bis dahin verteilten Nutzungen der Feuerwehr und der Rettungsdienste zusammen. Es setzt am Ortseingang auf einer dreieckigen Parzelle einen städtebaulichen Akzent und markiert die Schnittstelle zwischen Industrie- und Wohngebiet. Mit einem abgetreppten Volumen auf der einen Seite nähert es sich den kleinmassstäblichen Wohnhäusern, während es sich auf der anderen mit seiner grosszügigen Glasfront in die Reihe der Gewerbebauten der Umgebung einfügt. 

 

Die Basis für den Entwurf bildet eine stringente Tragwerkskonstruktion. Das Dach ist in zehn sich zugeneigte Flächen unterteilt, es zeigt die Gliederung des Grundrisses: Die Fahrzeughalle, die den Bereich der Verwaltung, der Garderoben und der Theorieräume als L umschliesst. Mächtige Stahlträger ermöglichen eine stützenfreie und dadurch flexibel nutzbare Garage, im zweigeschossigen Kernbereich liegt das Dach auf Betonwänden auf. Kernbereich und Fahrzeughalle können so in unterschiedliche Klimazonen unterteilt werden. Auf dem Dach des Minergie®-zertifizierten Gebäudes befindet sich eine Photovoltaikanlage. Aus Tragwerk und Grundriss entsteht ein Gesamtsystem, das trotz seines modulartigen Aufbaus schlüssig auf die ungewöhnliche Parzellenform reagiert und den drei Gebäudeseiten einen adäquaten, eigenen Charakter verleiht. Die Trapezblechfassade aus Rohaluminium gibt sich betont industriell. Beton, Stahl, Holz und rohes Duripanel bestimmen den inneren Ausdruck.