Jan Rösler Architekten

Dorfkirche Alt-Tempelhof

best architects 18

Sonstige Bauten

Ort

Berlin / Deutschland

Foto

Simon Menges

Beschreibung

Sanierung der denkmalgeschützten Kirche und Neubau von Nebenanlagen auf dem denkmalgeschützten Friedhof der Kirche. 

 

Die Dorfkirche Alt-Tempelhof wurde im 13.Jahrhundert errichtet. Damals bildete sie zusammen mit den noch heute vorhandenen Teichen einen wichtigen Teil der Wehranlage des Tempelhofs. Die Saalkirche wurde im Laufe der Zeit vielfach umgebaut. Heute steht sie als die größte mittelalterliche Dorfkirche Berlins zusammen mit dem dazugehörigen Friedhof unter Denkmalschutz. Die architektonische Aufgabe bestand darin, den Innenraum der Kirche zu sanieren und im Außenraum durch einen sensiblen Eingriff eine barrierefreie Sanitäranlage und Stauraum für Gartengeräte und Abfalltonnen zu bauen. Damit der Neubau sich unauffällig in die Gartenanlage des Friedhofs einfügt, sind seine unterschiedlichen Funktionen auf drei kleine Holzkörper aufgeteilt. Alle drei sind über ein Holzdeck verbunden, das aus der gleichen Holzlattung besteht wie die Fassade der einzelnen Körper. Auf diese Weise gelingt es dem Entwurf, die geforderten Funktionen elegant und diskret zwischen dem Geäst der denkmalgeschützten Bepflanzung zu integrieren ohne dabei an Praktikabilität zu verlieren.