Architekt Bernardo Bader

Kapelle Salgenreute

best architects 18 in Gold

Sonstige Bauten

Ort

Salgenreute / Österreich

Foto

Adolf Bereuter

Beschreibung

»Dialog von Ort und Mensch« 

 

Die Kapelle Salgenreute wächst aus der Tradition einer historischen Ordnung heraus, welche viele Ortsbilder im Bregenzerwald prägen. Die Kapelle ist aus Holz und Stein gebaut. Durch das Sonnenlicht wird sie dunkel werden, schwarz im Süden, silbergrau im Norden, wie die alten Bauernhäuser. Die einfache Grundform bestehend aus Hauptschiff und Apsis beruht auf annähernd gleichem Grundriss, so wie es das der Bestand schon mehr als 200 Jahre vormachte. Die Raumform ist neu. Eine steil aufstrebende räumliche Faltung aus Holz abgehoben vom Gelände. Ganz ohne klassischen Turmaufsatz besticht sie durch eine dem Ort und dem Thema zuträgliche Signifikanz und Zeichenhaftigkeit. Im Innern dominiert neben der Einheitlichkeit von Wand und Dach das sehr helle frontal einfallende Licht welches dem Raum eine besondere Stimmung verleiht. Die Figuration der Mutter Gottes in Form der Marienstatue die aus dem Bestandsbau stammt, ist nicht wie in klassischen Konzeptionen zentral sondern seitlich begleitend angeordnet. Der Blick nach vorne durch die weiße Apsis bleibt dabei frei und führt direkt hinaus in die Natur. Wer die Kapelle betritt, verlässt den festen Grund – er begibt sich auf eine besinnliche Reise.