Raum

Musikhochschule Nantes

best architects 18

Bildungsbauten

Ort

Nantes / Frankreich

Studio

www.raum.fr

Foto

Audrey Cerdan

Beschreibung

Die Musikhochschule Nantes, mit der Akademie der darstellenden Künste Bretagne-Pays de la Loire, gewann 2012 den von der Stadt Nantes ausgerichteten Wettbewerb. Das Projekt ist von drei Entwurfsansätzen geprägt. Im Mittelpunkt steht dabei, die Identität des Kulturzentrums auf der Ile de Nantes zu stärken. Durch die Verbindung des Gebäudes mit den zwei Bezugsebenen - dem bestehenden Gartengeschoß der Musikhochschule und dem Erdgeschoß der Internationalen Hochschule - wird eine Nahtstelle zwischen den einzelnen Einrichtungen und der Nachbarschaft geschaffen. Das Gebäude steht in enger Beziehung mit der Stadt und bricht damit die Tradition des Introvertierten, die in den Musikhochschulen der 1970er und 80er Jahre verfolgt wurde, indem es sich nach außen öffnet, abgeleitet von zeitgenössischem Tanz und Musik. Mit der Neuaufteilung der einzelnen Nutzungen stiftet das gemeinsame, transdisziplinäre Projekt neue Beziehungen zwischen den einzelnen Disziplinen.  

 

Mithilfe eines zusätzlichen Bereichs, der ursprünglich nicht im Raumprogramm vorgesehen war, wurden alle Ansprüche an die architektonische Gestaltung erfüllt und mit ehrlichen Materialien umgesetzt (was dem Wunsch nach Kompaktheit keinen Abbruch tat). Das siebte Studio, das keiner bestimmten Disziplin oder Nutzung zugewiesen ist, fungiert als Pufferraum und verbindet die beiden Referenzebenen und die Übungsräume mit der Straßenebene und der Stadt.