Kleihues + Kleihues

Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin

best architects 18

Büro- & Verwaltungsbauten

Ort

Berlin / Deutschland

Foto

Kleihues + Kleihues

Beschreibung

Im Zentrum Berlins liegt die neue Zentrale des Bundesnachrichtendienstes – das größte Bauprojekt der BRD nach 1945. Die besondere Herausforderung bestand darin, den funktional komplexen Baukörper mit seiner gigantischen Baumasse unter Berücksichtigung der hohen Sicherheitsanforderungen auf dem Grundstück einzufügen und dabei den Maßstab der Stadt zu respektieren. In seiner differenzierten Ausführung einer selbstbewussten Architektursprache bildet das Hauptgebäude (260.000 m² BGF) einen markanten Baustein, der dem Ort seine wesentliche Identität verleiht. Dies gelingt durch die geschickte Verteilung der Baumasse auf dem Gelände, so werden lange Fassadenteile bewusst vermieden und es entsteht ein Wechsel von längeren und kürzeren Gebäudeflügeln. Das den Fassaden des Hauptgebäudes zugrundeliegende Prinzip der Reduktion des Details ist auf die Betrachtung aus der Entfernung angelegt und bildet die Grundlage für die Entfaltung der skulpturalen Wirkung des Baukörpers. Der überwiegende Teil der Fassaden erhält eine vorgehängte Bekleidung aus mattglänzenden Aluminiumblechen, die je nach Lichtverhältnis ein sich ständig änderndes kontrastreiches Bild erzeugen. Trotz seiner beachtlichen Größe wird der menschliche Maßstab gewahrt und ein angenehmer Arbeitsplatz für die ca. 4.000 Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes geschaffen. Der Gebäudeentwurf genügt ganz selbstverständlich den Anforderungen des »energetischen Bauens«.