Boltshauser Architekten

Wohnhochhaus Hirzenbach

best architects 18 in Gold

Wohnungsbau/Mehrfamilienhäuser

Ort

Zürich / Schweiz

Foto

Kuster Frey

Beschreibung

Die neue Hochhausscheibe und der vorgelagerte Flachbau orientieren sich an der vorgefundenen städtebaulichen Typologie, indem die öffentlichen Funktionen als niedrige Baukörper, die Wohnnutzungen hingegen in der Vertikalen entwickelt werden. Die volumetrische Bezugnahme der blockhaften Baukörper auf ihre modernistische Umgebung wird bei der Wohnscheibe von einer eigenständigen inneren Raumordnung überlagert, welche die Fassaden identitätsstiftend prägt. Die zwölf Geschosse des Gebäudes bilden das Potenzial für ein Raumkonzept, das aus dem Schnitt generiert wird: Die angestrebte Wohnungsmischung aus Duplex-Einheiten, die in ihrer Zweigeschossigkeit eine größere strukturelle Bestimmtheit aufweisen, und eingeschossigen Loftwohnungen, die nach struktureller Flexibilität streben, führt zu einem Platten-Scheiben-Tragwerk. Dessen brückenartige Konzeption erfüllt die unterschiedlichen Bedingungen der Geschosse und macht sie außen ablesbar. Die Maisonette-Wohnungen zeichnen sich dabei durch teilweise zweigeschossige Lufträume und ihre über die Gebäudetiefe verspannten Grundrisse aus. In den Loftgeschossen hingegen wird die Idee des freien Grundrisses zelebriert, indem die eingestellten Kerne als trennende Elemente den Raum strukturieren und die durchlaufenden, in das Volumen eingezogenen Balkondecks eine Raumerweiterung in die umliegende Landschaft hinaus erzeugen.