Singer Baenziger Architekten

Sanierung & Ersatzneubau Bauernhaus

best architects 18

Wohnungsbau/Einfamilienhäuser

Ort

Schlieren / Schweiz

Foto

Christian Senti

Beschreibung

Das Projekt sah vor, das Bauernhaus sanft zu sanieren und anstelle der Scheune neuen Wohnraum zu schaffen. Im bestehenden Volumen wurden drei vertikal organisierte Einheiten angeordnet. So profitieren alle Wohneinheiten vom direkten Zugang zum dörflichen Gassenraum, dem unmittelbaren Bezug zum rückseitigen Baumgarten und den individuellen, geschützten Schlafräumen im Dach. Die Split-Level-Bauweise organisiert die Rückzugsräume auf drei verschiedenen Ebenen, sodass jedes Zimmer durch seine differenzierte Lage eine eigenständige Raumqualität erhält. Die zwei mittleren Einheiten erstrecken sich in die bestehenden Quergiebel, deren Volumetrien in den überhöhten Wohn-/Küchenräumen erfahrbar sind. Die Überhöhung verleiht den lang gestreckten Wohnungen mehr Licht in der Tiefe. Die dritte und schmalste Einheit verfügt über eine zweigeschossige Wohnküche, welche sich auf den Gassenraum öffnet und räumlich an den bestehenden Wagenschopf erinnert. Der Ersatzneubau ist ein kompletter Holzbau. Das nach außen gekehrte Ständergerüst ist roh belassen und erinnert an die ehemalige Scheune. Durch die Fügung der Fassadenelemente gelingt es, die neuen, großen Fenster auf selbstverständliche Weise zu integrieren. So wird die ursprüngliche Erscheinung des Vielzweckbaus gewahrt, ohne dass der Ersatzneubau das alte Wohnhaus konkurrenziert. Im Inneren ist der Holzbau flächig ausgeführt und unterschiedlich veredelt. So entstanden überraschend moderne Wohnräume.