ReimarHerbst.Architekten BDA, Reimar Herbst / Angelika Kunkler

Bibliothek der Universität und der Hochschule

Foto Sven Otte

Prämierung

best architects 17

Kategorie

Öffentliche Bauten

Ort

Osnabrück, Deutschland

Website

www.reimarherbstarchitekten.de

Der kompakte Baukörper der Bibliothek ist ein plastisch ausformulierter Monolith. Mit deutlicher Setzung übernimmt er die Funktion des Entrées zum Hochschulcampus und folgt damit einem Masterplan zur räumlichen Campuserweiterung auf dem ehemaligen Kasernengelände. Er bildet stadträumlich wirksame Baukanten und definiert so den öffentlichen Raum als Adresse. Die Eingänge erfolgen entsprechend von beiden städtebaulich wichtigen Seiten in das Bibliotheksfoyer. Wie eine fließende Raumlandschaft öffnet sich dieses wechselseitig zu den Außenräumen und vernetzt dadurch Campus mit städtischer Nachbarschaft. Die räumliche Zonierung in flexibel miteinander verknüpfte Gebäudebausteine ermöglicht zwei organisatorisch eigenständige Bibliotheken in einem Haus. Alle Bibliotheksbereiche öffnen sich zu innenliegenden Gartenhöfen, an deren Stirnseiten sich dreigeschossige Leseterrassen erheben. Treppen sind Binnenräume mit Aufenthaltsqualität. Offene und geschlossene Nutzerbereiche erlauben konzentriertes und kommunikatives Arbeiten in unterschiedlichsten atmosphärischen Qualitäten. Die Fassade aus beige-grau-braun nuancierten Wasserstrichziegeln folgt der Typologie des Bücherregals, der Bücher und der darin enthaltenen Textzeilen. Entsprechend wurden stehende Fassadenöffnungen gefüllt: mehrfach zurückspringende Klinkerfaschen variieren die Breiten der tief liegenden Fenster entsprechend Himmelsrichtung und Nutzung. Der notwendige Sonnenschutz wird so durch bauliche Mittel sichergestellt. 

1/1