Michael Meier und Marius Hug Architekten AG Zürich

Aufstockung Binz

Foto Roman Keller

Prämierung

best architects 17

Kategorie

Büro- & Verwaltungsbauten

Ort

Zürich, Schweiz

Website

www.meierhug.ch

Gleich hinter den Gleisen der Üetlibergbahn steht am Tor zur Binz das ehemalige Fabrikgebäude der Hans Kaspar AG. Die alte Produktionsstätte wird erneuert und um eine weithin sichtbare Aufstockung erhöht. Das Haus prägt das Industrie- und Handelsquartier seit Langem: Seit 1925 wurden hier Margarine und Nougat für den Konditoreiwarenbedarf produziert. In jüngster Zeit haben neben dem Gewerbe Kulturschaffende, Architekten und Grafiker die leer stehenden Büros und Produktionshallen zu Ateliers umfunktioniert und beleben das Fabrikgebäude. Mit vornehmer Zurückhaltung setzt der schlanke Stahlbau dem stattlichen Haus aus den 1920er-Jahren eine Krone auf. Tragstruktur und Raum bilden eine Einheit. Das reduzierte Tragwerk mit einfachen Stahlrahmen bildet die primäre Tragstruktur und hält den Grundriss frei von Wandscheiben und Stützen, sodass die Büroflächen flexibel genutzt und eingerichtet werden können. Drei Trakte gruppieren sich um einen Lichthof und erlangen mit der rundum verglasten Fassade eine hohe Raumqualität. Die umlaufende Pfosten-Riegelfassade in Metall und Glas verleiht dem Haus einen zeitgenössischen Charakter und fügt es wie selbstverständlich in die industrielle Umgebung ein. Die neue Fassade übernimmt die vorgefundenen Proportionen und Strukturen. Zum Überspannen der drei verschieden großen Räume erfährt der Stahlbau lediglich in der Dimensionierung leichte Variationen und folgt dem unterschiedlichen Raster des Bestands. 

1/2