gpy arquitectos

Faculty of Fine Arts, University of La Laguna

Foto Aitor Ortiz

Prämierung

best architects 17 in Gold

Kategorie

Bildungsbauten

Ort

La Laguna, Teneriffa

Website

www.gpyarquitectos.com

Die neue Kunsthochschule der Universität La Laguna befindet sich in einem heterogenen Umfeld: Sie bildet den Abschluss des Universitätscampus und ist umgeben von Autobahn, Einkaufszentren und brachliegenden Grundstücken. Das Projekt antwortet auf diese komplexe Situation, indem es einen eigenen, autonomen inneren Freiraum schafft. Das Gebäude windet sich um diesen Freiraum und generiert so eine innere Landschaft. Das Gebäude ist im wesentlichen Struktur: Eine »Haut« aus hängenden Betonscheiben, die den inneren Freiraum einhüllt, formt seine Fassade. Diese Hülle definiert das städtische Erscheinungsbild der Fakultät und kann gleichzeitig als ein Filter verstanden werden, der zusammen mit den Öffnungen aus Gussglas eine homogene und diffuse Beleuchtung der Arbeitsräume garantiert. Die Unterrichtsräume reihen sich an einem Band entlang, an dessen Innenseite alle Installationen untergebracht sind. Sie besitzen flexible Trennwände, die variable Raumgrößen ermöglichen. Zwischen den einzelnen Modulen befinden sich offene Patios, die ein Arbeiten im Freien ermöglichen. Die gemeinschaftlich genutzten Freiräume – neben den begrünten Patios auch Rampe, Eingangsterrasse und der große Freiraum darunter – verstehen sich als Orte der Begegnung und des Austauschs, als offene Arbeits-, Unterrichts- und Ausstellungsräume für eine experimentelle und kreative Ausbildung. 

1/1