Eligio Novello / U15 Architectes

House CEPPI

Foto Eligio Novello

Prämierung

best architects 17

Kategorie

Wohnungsbau/Einfamilienhäuser

Ort

Corbeyrier, Schweiz

Website

www.u15.ch

Das Gebäude entsteht aus dem Dialog zwischen traditionellen Baumaterialien und zeitgenössischer Formensprache. Gleichsam als Auftakt einer Reise fügt sich die keilförmige, autonome Arche Noah in die Landschaft ein. Mit einer Rampe am Abhang vertäut, ist sie mit der Straße verbunden. Über das Tal erstreckt sich die V-förmig abgewinkelte Stirnseite, die die Öffnung des Gebäudes in Richtung der Tiefebene betont. Die Rampe grenzt das Gebäude zur Straße ab und lädt Besucher auf eine Entdeckungsreise durch das Haus ein, beginnend im Erdgeschoss bis hinauf zum Panoramaausblick. Mit ihrer doppelten Geschosshöhe stellt die Hauptwohnung auf zwei Ebenen eine Beziehung zum Himmel her. Das unterste Stockwerk verbirgt sich im Sockel und verfügt über Erweiterungen nach außen. Ein großzügiger Empfangs- und Gemeinschaftsraum kragt über einer Freifläche im Erdgeschoss aus und spiegelt die vertikale Ausrichtung des Gebäudevolumens wider. Das Rückgrat der Konstruktion aus mineralischen Baustoffen grenzt vordere und hintere Flächen in Bezug auf das Gelände voneinander ab, während das Holztragwerk die Verbindung zur umgebenden Landschaft herstellt. Die schwarze Betonmischung aus dem Steinbruch in Arvel verkörpert die Rohheit der Felsen und die Verankerung des Gebäudes in der Berglandschaft, während das Erschließungssystem im Inneren durch die glatten Oberflächen des regionalen Betons geprägt wird. Ein Stabwerk aus Lärchenholzlatten filtert das Licht an der Fassade, von wo aus sich unterschiedlich geformte Fenster zur spektakulären Landschaft hin öffnen. Das Gebäude dient als Metapher für den Wald, umgewandelt in ein leichtes und luftiges Tragwerk, das sich selbst vom Kontext löst – eine Aufforderung Abschied zu nehmen. 

1/1