Reichel Schlaier Architekten GmbH

Besucher- und Kundenzentrum Kärcher-Areal

Foto Brigida González

Prämierung

best architects 17

Kategorie

Gewerbe- & Industriebauten

Ort

Winnenden, Deutschland

Website

www.reichel-schlaier.de

Der Bauherr, die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, erwarb – nachdem auf dem historischen Firmengelände für den gestiegenen Flächenbedarf kein Platz mehr zur Verfügung stand – das 130 000 Quadratmeter große Areal einer ehemaligen Ziegelei für künftige Erweiterungen; es ist lediglich durch eine Bahnlinie vom Hauptsitz getrennt. Ende 2012 lobte der Bauherr für die Aufgabe einen internationalen Wettbewerb aus, aus dem der Entwurf von Reichel Schlaier Architekten als Sieger hervorging. Neben Büroflächen waren auch ein Vortragssaal sowie Ausstellungsflächen mit Präsentationsräumen und einem Café zu planen. Im Entwurf wurde das zu schaffende Raumprogramm um einen neu geschaffenen Platz gruppiert. Diese Erweiterungsflächen erhielten über eine Fußgängerbrücke eine Anbindung an das bestehende Firmenareal. Im Besucher- und Kundenzentrum sind Ausstellungsbereiche und Seminarräume sowie ein Shop und ein Café untergebracht. Das winkelförmige Gebäude mit großflächigen Fassaden aus Sichtmauerwerk begrenzt den Platz nach Norden und Westen. Das Material Ziegel verweist zum einen auf die historische Ziegelei, an die noch der Schornstein erinnert, und schafft zum anderen einen klaren Kontrast zu den vollständig verglasten Gebäuden für Büros und Veranstaltungen. Die im Wesentlichen von oben belichteten Räume für Präsentation und Ausstellung erlauben dabei große und ungeteilte Ziegelflächen, die den Platz einfassen und bei Sonnenschein in warmes Licht tauchen. 

49/93