architekturWERKSTATT/ Architekt DI Bruno Moser

Egger Stammhaus

Foto Christian Flatscher

Prämierung

best architects 17

Kategorie

Büro- & Verwaltungsbauten

Ort

St. Johann i.T. Österreich

Website

www.archimos.at

Das »Stammhaus« des holzverarbeitenden Unternehmens Egger in St. Johann in Tirol ist das inzwischen vierte Projekt, das auf einem für das Unternehmen konzipierten Modulsystem (Maximalformate von 11,50 m x 2,80 m der Egger OSB-4-Top-Platten) realisiert wurde. Der hohe Vorfertigungsgrad bedingt, dass sämtliche Leitungen für Elektro, Lüftung, Heizung, Kühlung und Beleuchtung direkt im Werk in die Elemente eingebaut werden. Das modulare Gebäudekonzept kann in Struktur und Größe flexibel an den jeweiligen Standort und die spezifischen Zwecke angepasst werden. Entstanden ist ein viergeschossiges Gebäude in Holzrahmenbauweise, in dem alle Verwaltungsbereiche des Unternehmens an einem Ort zusammengeführt wurden. Herzstück ist das zentrale Atrium, von dem aus die Obergeschosse über eine große Hauptstiege bzw. einen Lift vertikal erschlossen werden. Im Erdgeschoss befinden sich neben dem Empfang sowie Schulungs- und Konferenzräumen all jene Abteilungen respektive Einrichtungen, die von den Mitarbeitern des Werks im Alltag frequentiert werden, und das Mitarbeiterrestaurant. In den Obergeschossen liegen beidseitig des Atriums Einzel-, Doppel- oder Viererbüros, die über einen Mittelgang erschlossen werden, der auch als Kommunikations- beziehungsweise Ruhezone genutzt wird. Außen erhielt das Stammhaus eine Fassade aus vertikaler Lärchenholzlattung mit variierenden Abständen, die verschiedene Ein- und Durchblicke bieten und die Baumasse rhythmisch gliedern. Im Inneren sind sämtliche sichtbaren Decken und Wände weiß lasierte OSB-Oberfläche. 

33/93