MODUS architects ATTIA-SCAGNOL: Wohnhaus in Kaltern - best architects 14

MODUS architects ATTIA-SCAGNOL

Wohnhaus in Kaltern

best architects 14

Wohnungsbau/Einfamilienhäuser

Ort

Kaltern/Südtirol

Foto

Oskar Da Riz

Beschreibung

Der Bauplatz liegt in der Peripherie des alten Ortes von Kaltern, mit atemberaubendem Blick auf den See am Fuße des Bergrückens. Die Bauherren haben mit einer präzise formulierten Projektausschreibung bezüglich der einzigartigen klimatischen Rahmenbedingungen des Ortes mehrere Architekten eingeladen, in einem Projektbeitrag festzuhalten, wie sie idealerweise den Wandel der Jahreszeiten übers Jahr selbst erleben möchten. Von hohen Temperaturschwankungen und markanten Winden (heiß und eiskalt) charakterisiert, zieren abgestufte, abwechslungsreiche Freiräume wie ein Windmühlenrad den umliegenden Hang des Gebäudes. Mit anmutender Leichtigkeit schwebt das Gebäude über der von Glas und Bronzeblech dominierten Erdgeschossfassade. Lediglich der dreigeschossige Luftraum des Foyers verankert das Wohnhaus um eine zentrale Feuerstelle mit Treppe. Dieses Ambiente folgt dem Leitgedanken eines zentralen, dynamischen Verbindungsraums zum Erschließen und Beheizen der verschiedenen Wohnquartiere.