Guignard & Saner Architekten AG

Reformierte Kirche Dornach

Foto Walter Mair

Prämierung

best architects 13

Kategorie

Sonstige Bauten

Ort

Zürich

Website

www.guignardsaner.ch

Das Grundstück liegt an leichter Hanglage nordwestlich des Dorfkernes von Dornach in einem Wohnquartier. Das bestehende Kirchgemeindehaus und das rückwärtig liegende Pfarrhaus sind um die sechzig Meter von der Strasse abgesetzt und liegen etwa drei Meter unter dem Strassenniveau.  

Der kompakte Baukörper fügt sich in die Massstäblichkeit der Umgebung ein und lässt anhand der skulpturalen Volumetrie seine besondere Nutzung erahnen. Das Betongebäude mit zwei leicht versetzten Giebeldächern wird von zwei Treppen flankiert, die den unteren Hof mit dem oberen Kirchplatz verbinden. Über einen leicht erhöhten gedeckten Vorbereich erreicht man das Foyer des Gottesdienstraumes. Dieses erhält über einen scheinbar geflochtenen Lichtfilter gedämpftes Licht. Man betritt den Kirchenraum über eine mit dunklem Holz verkleidete Raumschicht und erreicht den weiss materialisierten Gottesdienstraum. Die gefaltete Decke bildet zwei Giebel, so dass zwischen dem äusseren axialen  Giebeldach und der inneren Abwicklung unterschiedlich hohe Zwischenräume entstehen. Diese sind von konischen Oberlichtern durchstossen, welche den Raum regelmässig ausleuchten und bei direkter Sonneneinstrahlung überraschende Lichtspiele erzeugen. 

1/1