Atelier Brückner

BMW Museum, München

Prämierung

best architects 11

Kategorie

Innenausbau

Ort

München

Foto

Marcus Meyer | Bremen

Website

www.atelier-brueckner.com

Das BMW Museum ist integrativer Bestandteil der BMW Konzernzentrale in München. Innerhalb der denkmalgeschützten Bausubstanz macht es die Marke BMW erlebbar. Das Konzept folgt den Schlüsselbegriffen „Erweiterung“ und „Dynamisierung“. Leitmotiv ist die „Fortführung der Straße im umbauten Raum“ (Karl Schwanzer, 1973), die als Prinzip einer dynamischen Architektur aufgefasst wird. Der Westflügel der Konzernzentrale wurde entkernt und als Ausstellungsfläche erschlossen;  

die „Museumsschüssel“ architektonisch angebunden und mit der Visuellen Sinfonie, einer 360 Grad Bespielung, als Epilog inszeniert. Auf einer asphaltierten Straße taucht der Besucher in ein urbanes Ambiente mit Häusern, Plätzen und Brücken ein. Nach außen zeigen sich die eigenständig gedachten Themenhäuser als leuchtend weiße Kuben, die rund um den zentralen BMW Platz medial bespielt sind. Über 1,7 Millionen LEDs kommen hinter satinierten Glasscheiben zum Einsatz. Ein bewegter und bewegender Raumeindruck entsteht. 

 

1/11