PARK Peter Althaus Markus Lüscher

vertical

Prämierung

best architects 10 gold

Kategorie

Wohnungsbau

Foto

Dominique Marc Wehrli

Website

www.park.ch

Durch den Vorplatz des ehemaligen Bezirksgerichtes entsteht ein städtebaulich prägnanter und einprägsamer Ort. Ziel ist es, ein radikal kostengünstiges Haus ohne Einbussen an architektonischer Qualität und Komfort zu planen. Die bestehende Tragstruktur wird beibehalten und in der Aufstockung integriert. Durch ein substraktives Vorgehen werden bestimmte Wände entfernt, um grosszügigere Raumverhältnisse zu erhalten. Die Parkwohnung erhält ihren Namen durch ihre Ausrichtung auf den nahe gelegenen Alten Botanischen Garten, während die Platzwohnung auf den Platz an der Gerechtigkeitsgasse orientiert ist.  

Die oberste Parkwohnung weist einen zweigeschossigen Hauptraum auf. Der Wohn-/Essbereich ist durch die bestehende Tragwand in drei verschiedene Bereiche gegliedert. Die oberste Platzwohnung profitiert vom grosszügigen Schrägdach. Durch einen Deckenvorsprung wird gewährleistet, dass die darunterliegende Wohnungen ebenfalls von teilweise grösseren Raumhöhen profitieren kann. Die Aufstockung wird aufgrund der beschränkten Belastbarkeit der unteren Konstruktion als Holzständerbau geplant. 

 

 

 

12/43