Rossetti & Wyss

Haus am Zimmerberg

Prämierung

best architects 09

Kategorie

Wohnungsbau

Ort

Zürich | Schweiz

Foto

Jürg Zimmermann

Website

www.rossetti-wyss.ch

Das eingeschossige Wohnhaus, mit herrlichem Blick über Eck auf den Zürichsee und auf die Alpenkette liegt am oberen Dorfrand auf einer langgezogenen Parzelle mit leichter Hanglage. Der Baukörper wird mit einer Leitwand und einer winkelförmigen Betonwand über die Diagonale zur Aussicht definiert. Die differenzierte Komposition horizontaler und vertikaler Elemente verleiht der schützenden Struktur skulpturale Qualitäten. Dahinter gliedert eine offene Fassadenstruktur in Eiche und Glas die Innen- und Aussenräume. Hier entstehen zu unterschiedlichen Tageszeiten vielseitige Raum- und Lichtsituationen. Der scharfkantige, schalungsglatte Kalksteinbeton verankert das Gebäude am Hang, hebt das Wohngeschoss leicht über die Umgebung und sorgt für Intimität in den privaten Bereichen.  

Die Glasfassade ist raumhoch zwischen die auskragenden Betondecken gespannt. Die hellen, vorgelagerten Betonwände schaffen spannungsvolle Zwischenräume von Innen nach Aussen. Sie sind zur Glassfassade versetzt angeordnet und kragen über die Betondecken aus. Die Übergangszonen werden so als begrünter Hof, Patio, Laubengang oder Terrasse ausformuliert. In die südseitige Terrasse ist, im Schutz der langgezogenen Stützmauer, ein Swimming Pool flächenbündig eingelassen. Durch Schleifen wird hier der helle Kalksteinkies sichtbar, welcher dem Beton den warmen Farbton verleiht. Die Einbauten erfolgen vom Boden bis zur Decke als strukturelle Elemente, was dem Innenraum eine Grosszügigkeit verleiht. Die Materialwahl ist zurückhaltend, reduziert. Es entsteht hiermit die Möglichkeit die nuancierten Lichtstimmungen verstärkt wahrzunehmen.  

1/1