Mierta & Kurt Lazzarini

Wohnüberbauung Giardin

Prämierung

best architects 09

Kategorie

Wohnungsbau

Ort

Samedan | Schweiz

Foto

Ralph Feiner

Website

www.lazzarinis.com

Das Haufendorf Samedan besitzt einen städtisch verdichteten Ortskern, während sich ringsherum die Struktur auflockert und in eine Streubebauung übergeht. An der Grenze zwischen diesen Siedlungsmustern wurden zwei Einfamilienhäuser und ein Mehrfamilienhaus realisiert. Sehr bald entstand die Idee, den Hang zu terrassieren – wie es in der unmittelbaren Umgebung des Ortes seit Jahrhunderten praktiziert wird. Auf den drei parallelen, sich nach oben staffelnden Hangterrassen erheben sich über einer Tiefgarage die drei Volumina mit ihrem zum Teil leicht trapezoiden Grundrissen.  

Das turmartige Mehrfamilienhaus mit seinen fünf Wohngeschossen steht an höchster Position und überragt die beiden Bauten zu seinen Füssen. Referenzen zur ortstypischen Bebauung stellen des weiteren die engen Gassen zwischen den Häusern sowie die asymmetrische Anordnung der Lochfenster dar; auch für turmartige Bauten gibt es in Samedan Vorbilder. Ausgeführt wurden die Bauten in durchgefärbtem Stampfbeton, was den Bauten einen massiven Ausdruck verleiht; die Farbigkeit harmoniert mit den historischen Stein- und Putzbauten ringsum. 

1/1