Landes + Partner / Michael A. Landes

Union Frankfurt am Main

Prämierung

best architects 07

Kategorie

Gewerbe & Industriebauten

Ort

Frankfurt am Main

Website

www.landes-partner.de

Die Umwandlung und Revitalisierung aufgelassener Industriegelände ist eine Bauaufgabe, die angesichts der Wandlung der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft an Bedeutung gewinnt. Der Architekt Michael A. Landes hat für den Investor Ardi Goldman das Gelände der Union-Brauerei in Frankfurt zu einem neuen Stadtquartier umgebaut, indem er Altbausubstanz behutsam durch Neubauten ergänzt hat. Dieses an der Hanauer Landstraße, Frankfurts Zentrum für Kreative jeder Couleur, gelegene Ensemble überzeugt durch die Kraft seiner Architektursprachen und seine urbanen Qualitäten. Ein ausgewogenes Verhältnis von Wegen und Plätzen sorgt dafür, dass eine Stadt in der Stadt entstanden ist, die für die unterschiedlichsten Nutzungen offen ist.  

„Was der Architekt, ob mit seinen raffinierten Freitreppen, den dramatischen, zuweilen an Piranesi erinnernden, Treppenhäusern oder den subtil verschachtelten, aus atemberaubend hohen und bergend intimen Räumen zusammengesetzten Lofts, Galerien und Werkstätten zustande brachte, ist eine umfassende, diskrete Abfolge von Bühnenszenarien des Arbeitens und Entspannens. Dass er dabei durchweg handfeste, oft spröde, aber immer haptisch und optisch attraktive Materialien verwendete, ist sozusagen der Trick, mittels dessen aus der Inszenierung Leben wird und aus seinen Bauten das, was er selbst ‚Stadtarchitektur‘ nennt, die ‚eine Einladung zum Leben und Arbeiten darstellt‘. Die mittlerweile rund um die Uhr gut besuchten Cafés, Restaurants, Bars und Nachtklubs, der vitale Literaturbetrieb
der Romanfabrik und die Veranstaltungsreihen in der Unionhalle belegen das Gelingen dieser Einladung ebenso wie die florierenden Läden, Agenturen in den Lofts.“ 

Zitat aus dem Buch Michael A. Landes Architekt Union Frankfurt/Main: Junius-Verlag von Dieter Bartetzko (Hrsg.) 

1/1