Peichl und Partner

Messe Wien Neu

Prämierung

best architects 07

Kategorie

Sonstige Bauten

Ort

Wien | Österreich

Website

www.peichl-partner.at

Die Aufgabe, die sich den Architekten hier stellte, war es, zwei ungleiche Paare unter ein Joch zu spannen. Einerseits mussten großmaßstäbliche Baumassen und Flächen entwerferisch, technisch und ökonomisch zur Ordnung gerufen werden; andererseits wollten sich die Architekten dem Dialog mit dem Ort „Prater“, mit allem, was man damit assoziiert, seiner Geschichte, seiner Zukunftsträchtigkeit, seiner Natur, Maßstäblichkeit, Wohligkeit, Freundlichkeit und Originalität, nicht entziehen.  

 

Zugleich war es aufgabenimmanent, ein neues identitätsstiftendes Zeichen für den Prater und für Wien zu schaffen, das über die Grenzen der Stadt hinaus wirken sollte. Nach modischen Extravaganzen braucht man hier nicht Ausschau zu halten. Die Baugesinnung, die hier intendiert ist, bekennt sich grundsätzlich zur klassischen Moderne: Das erste Leitmotiv der einzelnen Bauwerke des Ensembles – Ausstellungshallen, Eingangshallen, Büroturm, Kongresszentrum, „Verbindungsstraße“ – ist die Ablesbarkeit von Funktion, logischer Konstruktion und Technik. 

41/44