Andreas Treusch

Air Cargo Center und Handling Center West

Prämierung

best architects 07

Kategorie

Gewerbe & Industriebauten

Ort

Wien | Österreich

Website

www.treusch.at

Die in der Masterplanung vorgesehenen Luftfrachtgebäude und Speditionsflächen werden, ausgehend vom Hallen- und Bürobestand, fortentwickelt. Das neue Air Cargo Center und Handling Center West erfüllt alle Funktionen eines modernen Logistikbetriebes und fügt sich harmonisch in die Entwicklungsstruktur des Flughafens Wien ein. Der dreigeschossige Büroriegel ist die logische Weiterentwicklung des Bürobestands und orientiert sich in seinem Verlauf an den Baufluchtlinien. Die drei westlichen Bestandshallen werden modernisiert und durch eine Neubauhalle ergänzt. Die vertikale Staffelung, Lager – Büros, spiegelt ein funktionales Gesamtkonzept wieder, welches durch die Formenausbildung ein identifikationsbildendes Zeichen setzt. Modulares System:  

Durch additive Verknüpfung modularer Systeme konnte eine kompakte, kosteneffiziente kons-
truktive Lösung gefunden werden, welche in Primärstruktur (Stahlbetonrahmen, Stahlbetonstützen und -kerne, Hauptfachwerksträger aus Brettschichtholz), 
Sekundärstruktur (Fassaden und Sheddach aus Holzsandwichpaneelen) und Tertiärstruktur (flexible Zwischenwände, abgehängte Decken) eindeutig gegliedert ist.  

Büroriegel: Die fixen auskragenden Sonnenschutzlamellen geben dem Gebäude sein unverwechselbares Erscheinungsbild und gewährleisten gute Aussicht auf die Vorbereiche bei idealer Abschattung.  

Hallen: Das neuartige Sheddach aus Holz öffnet die horizontale Raumbegrenzung nach oben und beleuchtet die Halle optimal mit gleichmäßigem Nordlicht. Wärmegedämmte Metallpaneele auf Stahlprofilen bilden die Fassaden. Das ruhige Erscheinungsbild der Frachthalle wird durch ein Lichtband, welches die Halle zusätzlich beleuchtet, akzentuiert. 

28/44