Matei Manaila Architekten GmbH

Umbau Güggelturm St. Andreas Cham

Prämierung

best architects 13

Kategorie

Innenausbau

Ort

Zürich

Foto

Dominique Marc Wehrli

Website

www.manaila.com

Der Ende 19. Jahrhundert erstellte Güggelturm markiert als Rundbau den Eckpunkt des Schlossplatzes von St. Andreas. Vor dem Umbau dienten die Räumlichkeiten als Waschküche. Neu wird der denkmalgeschützte Bau im Obergeschoss zu einem Arbeitsraum und im Erdgeschoss zu einem Besprechungsraum umgebaut. Um den bis anhin unisolierten und feuchten Innenraum bewohnbar zu machen, wird der Turm bis unter das bestehende Kuppelgewölbe ausgekernt. Die vorhandene Hourdisdecke wird abgebrochen und durch eine Lignatur-Holzdecke ersetzt. Die Aussenwände werden abgedichtet und innen minimal isoliert, die historischen Fenster restauriert und Isolierverglasungen eingepasst. Ein über beide Geschosse durchgehendes Holzmöbel wird in das Turminnere eingefügt und nimmt die verschiedenen Nutzungen (Teeküche, Regale, Treppe und Arbeitstisch) auf. Der ganze Einbau ist aus hellem Ahorn gefertigt und steht im Kontrast zu den bestehenden, dunklen Holzfenstern. Ein umlaufender Arbeitstisch bildet im Obergeschoss den Abschluss des Holzmöbels. Die neue, horizontale Ebene schafft ein räumliches Gegenstück zum bestehenden Kuppelgewölbe. Bedingt durch die kreisrunde Geometrie des Turms werden die Einbaufronten - wie traditionelle Rollladenschränke - aus teils festen und teils verschiebbaren Ahorn-Holzrollladen gefertigt. In Gebrauch erhält der Holzeinbau durch die verschiedenen Öffnungsmöglichkeiten der Fronten eine jeweils unterschiedliche Erscheinungsform. 

1/1