Markus Scherer Architekt

Wiedergewinnung der Festung Franzensfeste

Prämierung

best architects 13 in Gold

Kategorie

Sonstige Bauten

Ort

Meran

Foto

Alessandra Chemollo

Website

www.architektscherer.it

„Begonnen unter Franz I. im Jahr 1833 – vollendet durch Ferdinand I. im Jahr 1838“, so lautet die lateinische Inschrift über dem Tor der Festung. Sie ist die größte Festungsanlage des Alpenraums. Die Nutzung der Festung wurde trotz ihrer imposanten Erscheinung nie wirklich für Kriegszwecke verwendet. Nach der Übernahme durch das Land Südtirol öffneten sich neue Möglichkeiten für das Kulturdenkmal: Die ehemalige Verteidigungsanlage soll zum Ort des kulturellen Austauschs werden. Grundgedanke bei der Revitalisierung war die Beibehaltung des unangetasteten Zustandes und durch minimale Eingriffe die Festung nutzbar zu machen. Die Patina und die Aura der Festung können somit in Einklang mit den neuen Eingriffen bestehen. Wenige sorgfältig gewählte Elemente stellen neue Verbindungswege in der Anlage her und ermöglichen so die Nutzung als Ausstellungsfläche. Die Wahl der Materialien erfolgt in Abstimmung mit der örtlichen Gegebenheit. Die Chromatik und die Materialität stellen Bezüge zur bestehenden Architektur her erlauben aber trotzdem eine klare Lesbarkeit der neuen Eingriffe. 

86/96