ARGE dolmus architekten & jäger-egli architekten

Seebistro LUZ (Revitalisierung/Umbau)

Prämierung

best architects 13

Kategorie

Sonstige Bauten

Ort

Luzern

Foto

Michael Schwiefert

www.dolmus.ch | www.jje.ch 

 

Luzern, das Tor zur Zentralschweiz, war seit je eine Drehscheibe. Eine Transportplattform, die dem Menschen- und Güterumschlag dient. Früher mussten Reisende durch die Schweiz in Luzern vom Zug auf das Schiff wechseln. Aus diesem Grund wurde der Hauptbahnhof Luzern direkt an die Ufer des Vierwaldstädtersees gebaut. Die verschiedenen Gebäude am Seeufer wurden alle für die Schifffahrt gebaut. Eines davon ist das alte Dienstgebäude der Schifffahrtsgesellschaft von 1907. Es wurde 1985 in ein Bistro umgewandelt und diente als solches bis 2006. Nach dem Hochwasser von 2006 schrieb die Schifffahrtsgesellschaft einen Architekturwettbewerb aus, dem beschädigten Gebäude soll eine neue Tragstruktur, Aussenhülle und Innenausbau verliehen werden. Alles unter dem Aspekt des Hochwasserschutzes um zukünftige Schäden zu vermeiden. Die ARGE dolmus & Jäger-Egli Architekten ergänzten die alte Holzstruktur und die historischen Fenster mit einer neu interpretierten Fassade. In die weiche Gebäudehülle wurde ein harter Betonkern gesetzt, um das Gebäude auszusteifen. Der Betonkörper beinhaltet gleichzeitig die Küche und die Essensausgabe, die Toiletten, sowie die ganze Haustechnik. Ebenfalls erfüllt der Betonkörper mit der Bodenplatte und den Betonbrüstungen die Hochwasserschutzanforderungen. Der Gästebereich besteht aus einem Mix von Stühlen und Tischen von alten Schiffen und neuen Möbeln. 

 

81/96