Goetz Hootz Castorph Architekten und Stadtplaner GmbH

Jugendzentrum Starnberg

Prämierung

best architects 13

Kategorie

Öffentliche Bauten

Ort

München

Foto

Michael Heinrich

Website

www.goetzhootzcastorph.de

Wie ein dunkles, hölzernes Floß liegt das Gebäude auf der Festwiese am Starnberger See. Es ist ein schlichter und prägnanter Baukörper, der sich selbstbewusst und präzise zu den großen Nachbarbauten Landratsamt, Hallenbad und Bayerischer Yacht-Club situiert. Das Jugendzentrum bildet seine eigenen Außenräume, teils überdacht, teils ganz offen. 

Das Zentrum beherbergt drei Nutzungsabschnitte, die separat erschlossen und bespielt werden können: Café und Halle mit vorgelagerter Veranda und Spielhof. Die Spiel- und Workshopräume orientieren sich nach Osten um Ruhe und Konzentration zu unterstützen. Die Räume des Kreisjugendrings bilden mit der Verwaltung des Jugendzentrums das Gegenüber zu den lärmempfindlichen Nutzungen im Süden. Einfache Materialien wie Holz, Beton, Asphalt und Linoleum, in dunklen Farbtönen gehalten, bieten einen „zeitlosen“ Hintergrund für das „jetzt“ der jungen Menschen. Die Außenverkleidung des Holzbaus aus dunkel gestrichenem, gebürsteten Fichtenholz nimmt Bezug auf die am See üblichen Alltagsarchitekturen, wie Bootshäuser und Werfthallen. 

63/96