Franke Seiffert Architekten

Katholisches Kinderhaus Sankt Martin, Tübingen

Prämierung

best architects 13

Kategorie

Öffentliche Bauten

Ort

Stuttgart

Foto

Brigida González

Website

www.frankeseiffert.de

Die bewusste Setzung im dreieckigen Grundstück verschafft dem Gebäude eine starke Präsenz im Ortsbild. Es bildet zum Ort einen öffentlichen Platz aus, nach Süden liegt ein großzügiger Garten mit altem Baumbestand. Der Satteldachtypus der Nachbarbauten wird neu interpretiert: Durch den polygonalen Grundriss entsteht eine markante Kubatur. Das Haus erscheint als erdverbundener Monolith, Fassade und Dach gehen ineinander über. Die Fassaden sind in natürlich eingefärbtem Edelkratzputz ausgeführt, die Dachhaut als Flüssigabdichtung mit Natursteineinstreuung. Eine zentrale Halle ermöglicht den Blick bis unter den Dachfirst und schafft unterschiedliche Raumproportionen mit Ein-, Durch- und Ausblicken. Das Gestaltungskonzept spielt mit der Perforation von Fassade, Dach und Wänden. Eine Vielzahl von Dachfenstern verwandelt die Halle in einen lichten Raum. Das Farb- und Materialkonzept setzt neben der Reduktion der Mittel auf Natürlichkeit, Robustheit und haptische Erfahrbarkeit der Materialien.  

61/96