Think Architecture AG

Wohnüberbauung Seepromenade Davos

Prämierung

best architects 13

Kategorie

Wohnungsbau

Ort

Zürich

Foto

Think Architecture

Website

www.thinkarchitecture.ch

Auf dem Grundstück an prominenter Lage, Eingangs Davos, wurden 2 Wohnhäuser mit 27 Wohnungen errichtet. Die städtebaulich wichtige Situation wird mit einem Langhaus und einem Punkthaus gelöst. Das Langhaus bildet den städtebaulichen Abschluss des Siedlungsrandes zum Davosersee und wird zugleich als erstes architektonisches Zeichen gelesen. In die, durch diese Geste gewonnene, parkähnliche Freifläche wird das Punkthaus situiert. Die Wohnungen der beiden Häuser werden differenziert ausformuliert und gehen auf die jeweiligen Qualitäten der Umgebung ein. Das Langhaus ist klar strukturiert und thematisiert die beiden Blickachsen See und Park. Das Punkthaus erschliesst drei Wohnungen pro Geschoss, welche sich jeweils um eine zentrale Loggia organisieren. Die Fassadenhaut wurde mit einem mineralischen, groben Rillenputz überzogen. Die dunkelbraun gebeizten Lärchenstöcke werden mit einem feinen, weissen Modelierputz umrahmt, als Anlehnung an die traditionelle, bündner Alpinarchitektur. 

 

37/96