Uli Mayer, Urs Hüssy

Brendlehaus

Prämierung

best architects 11

Kategorie

Wohnungsbau

Ort

Schellenberg | Liechtenstein

Foto

Future Documentation | Amsterdam

Website

www.muh.li

Das 200 -jährige Brendlehaus wurde in je eine Wohneinheit umgebaut. Für die Region typisch wurde das Bauernhaus in Kantholzstrickbau über einem massivem Sockel errichtet. Der sogenannte „Rheintaler Grundriss“ teilt das Erdgeschoss in Stube, Nebenstube, Küche und Gang. Die fehlenden Räume (Nasszellen) wurden aussen angefügt. Um den prägnanten Holzbau weiterhin sichtbar zu lassen, wurde die Wärmeisolation innen angebracht. Die Scheune, ein einfacher Bretterbau, wurde aussen isoliert. Tragstruktur und Halle wurden belassen. Eine neue Bretterschalung umhüllt die Scheune mit Anbau. Im Annex befinden sich Küche, zwei Bäder und drei Zimmer. Der Anbau liefert das Tageslicht für die Halle und den gartenseitigen Aussgang. Mit dem ortsüblichen Tannenholz wird die Verbindung zur bestehenden Substanz geknüpft. Der abstrahierte Blütenzweig, der in die Bretterschalung gesägt ist, führt die traditionelle Verzierung der Scheunen weiter. 

 

 

13/69