Bernardo Bader

EMA Haus

Prämierung

best architects 10

Kategorie

Wohnungsbau

Ort

Feldkirch | Österreich

Foto

Adolf Bereuter

Website

www.bernardobader.com

Ein Haus für eine junge Frau auf einem kleinen Grundstück in Feldkirch nahe der Schweizer Grenze, welches perfekt auf Bedürfnisse in Bezug auf Raumangebot und Wohnqualität reagiert, ohne jedoch das äußerst begrenzte Budget zu sprengen. Mit einer Gesamtfläche von 110 m2 – inkl. einer laut Baugesetz vorgeschriebenen Garage – verteilt auf drei Stockwerke nimmt das Gebäude minimalen Platz ein und lässt genügend Freiraum auf dem Grundstück. Das resultierende günstige Verhältnis von Oberfläche zu Kubatur erlaubt eine nachhaltige, energieeffiziente sowie kostengünstige Bewirtschaftung.  

Das Bauen in die Höhe garantiert trotz bevorstehender baulicher Nachverdichtung in der Nachbarschaft langfristig perfekte Aussichten. Im Erdgeschoss öffnet sich ein „Sommerraum“ hin zum Garten; mittig befinden sich 2 Zimmer mit Bad. Das oberste „Wohngeschoss“ mit Küche/Essen und Wohnen öffnet sich mit weitläufigem Blick in die Schweizer Bergwelt. Jedes Geschoss lebt von der Individualität der Fenster. Durch variierende Größe und Position kontrolliert und fokussiert jedes Fenster für sich den Blick auf die Landschaft und die nähere Umgebung. Ein vorfabrizierter Holzelementbau mit hohem Vorfertigungsgrad – vorinstallierte Elemente mit bereits aufgebrachter Innenverkleidung aus Birkensperrholz – erlaubte es, die Bauzeit und die Kosten zu minimieren. Übergeordnetes Ziel der Arbeit ist es, eine Position zu einer der wirklich wichtigen Herausforderungen zeitgenössischer Architektur aufzuzeigen: Low Budget – High Quality. 

1/14