EM2N | MATHIAS MÜLLER | DANIEL NIGGLI ARCHITEKTEN

Apartmenthaus

Prämierung

best architects 10

Kategorie

Wohnungsbau

Ort

Zürich-Wollishofen | Schweiz

Foto

Roger Frei

Website

www.em2n.ch

Überdeterminierte Situationen können dann zu interessanten Projekten führen, wenn es gelingt, die schwierigen Bedingungen dazu auszunutzen, das Projekt zu schärfen und spezifische, massgeschneiderte Lösungen zu finden. In einer topografisch interessanten Lage in Zürich–Wollishofen sollten 15 Eigentumswohnungen entstehen. Aus Wirtschaftlichkeitsüberlegungen war es wichtig, die Bruttogeschossfläche maximal auszunutzen.  

Um das Volumen zugleich städtebaulich optimal einzufügen und die Abstandsvorschriften einzuhalten, wurde der Baukörper in eine hantelartige Form gebracht. Die Erschliessung führt durch den Baukörper hindurch und erschliesst so die gesamte Parzelle. Der Hauszugang an der schmalsten Stelle in der Mitte wurde als schluchtartiger Aussenraum ausgebildet, der den Blick auf den Zürichsee einrahmt. Der steil abfallende Hang führte dazu, dass sich das Gebäude fast geologisch schichtet und abtreppt. Die Individualität der Wohnungen mit ihren verschiedenen Geometrien und Ausrichtungen wurde durch die angesetzten Balkone noch verstärkt. 

 

 

6/43