Brückner & Brückner

Bayerisch-Böhmisches Kulturzentrum

Prämierung

best architects 08

Kategorie

Sonstige Bauten

Foto

Peter Manev

Website

www.architektenbrueckner.de

An der Grenze – vergessene Räume – Häuser voller Erwartung. Kultur als Brücke – nach der Zeit – Goldener Steig – Glasstraße – dann Ende – jetzt die Mitte. Bayerisch-Böhmische Jahrhunderte verweben sich – digital und analog. Feldsteine, geboren aus der Erde, vom Bauern verworfen, schichten sich zu Räumen mit wechselvoller Arbeit – ein Brauhaus für den ganzen Ort – erst Bier, dann geschmiedetes Eisen, dann Lager und Verfall. 

Einzigartige, frei gewölbte Räume mit der Kraft des Erzählens verändern ihren Inhalt. Man möchte kratzen, kehren, das Alte freilegen und das Neue freilassen. Ein Haus für eine Treppe, mehr als nur die Vertikale. Vorhandene Volumen dürfen weiter wachsen – wie immer schon – das Glas trägt – das Eisen schwebt – das Holz fließt über die Oberflächen, Grenzen verschwimmen und sind spürbar. – Menschen füllen den Raum. 

10/15